Datenschutzerklärung

Vielen Dank für den Besuch unserer Webseite. Uns, der itwh GmbH, ist der Schutz Ihrer Daten sehr wichtig.

Deshalb stellen wir Ihnen im Folgenden Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten bereit, welche auf unserer Webseite erhoben werden. Es handelt sich hierbei um die Daten, welche in Art. 4 Abs. 1 der DSGVO beschrieben werden, also um Daten, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, wie z.B. einen Namen oder eine Telefonnummer.

 

1. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1.1. Verantwortliche Stelle

itwh GmbH

Engelbosteler Damm 22

30167 Hannover

Tel.: +49 511 971 93 0

E-Mail: info@itwh.de

 

1.2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

itwh GmbH

Engelbosteler Damm 22

30167 Hannover

Tel.: +49 511 971 93 0

E-Mail: datenschutz@itwh.de

 

1.3. Datenlöschung und Speicherdauer

Sofern nachfolgend nicht anders angegeben, werden die personenbezogenen Daten gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung entfällt.

Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

 

1.4. Verschlüsselung

Der gesamte Datentransfer findet verschlüsselt per HTTPS statt. Dies sorgt dafür, dass sich die über das Internet übertragenen Daten nicht im Klartext von Dritten lesen lassen. Eine unverschlüsselte Verwendung der Webseite per HTTP ist nicht möglich, um einen Missbrauch Ihrer Daten zu vermeiden.

 

2. Beschreibung, Zwecke, Rechtsgrundlagen und ggf. Speicherdauer der Verarbeitungen

2.1. Cookies

Unsere Webseite verwendet so genannte „Sitzungscookies“, mit deren Hilfe ein Besucher der Seite bzw. dessen Browser wiedererkannt werden kann. Diese Cookies werden auf Ihrem Endgerät gespeichert und meist automatisch wieder gelöscht, wenn der Browser geschlossen wird. Abhängig vom verwendeten Browser und den Einstellungen kann es jedoch sein, dass die Cookies nicht automatisch gelöscht werden oder gar nicht erst gespeichert werden.

Wir setzen Cookies ein, um einen einwandfreien Betrieb der Homepage zu ermöglichen. Die Verfolgung unserer Geschäftszwecke stellt als berechtigtes Interesse die Rechtsgrundlage der Verarbeitung dar (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

 

2.2. Kontaktformular

Die personenbezogenen Daten, welche wir über das Kontaktformular erheben, werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen aufkommen, von uns verarbeitet und gespeichert. Je nach Art der Anfrage kommt entweder die Verfolgung unserer Geschäftszwecke als berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage oder die Erfüllung eines Vertrages bzw. die Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b in Betracht.

 

2.3. Kursanmeldungs-Formulare

Auf unserer Webseite stehen Formulare bereit, die die Anmeldung zu einem Schulungskurs ermöglichen. Diese dort erfassten personenbezogenen Daten werden ausschließlich verarbeitet, um eine Durchführung des Schulungskurses und eine Teilnahme zu ermöglichen. Die personenbezogenen Daten werden unter anderem dazu verwendet, um bezüglich des Kurses Kontakt zu Ihnen aufzunehmen, ggf. ein persönliches Teilnahmezertifikat auszustellen oder z.B. die Rechnung zu generieren.

Die Verarbeitung stützt sich auf die Rechtsgrundlage zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen oder der Erfüllung von Verträgen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

2.4. Support-Anfrage-Formular

Die hier erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen aufkommen, von uns verarbeitet und gespeichert.

Da die Beantwortung der Anfragen im Rahmen eines Service-Vertrags erfolgt, stellt die Erfüllung des Vertrages die Rechtsgrundlage der Verarbeitung dar (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

 

2.5. Demosoftware-Formular

Beim Anfordern eines Downloadlinks zum Herunterladen einer Demosoftware werden personenbezogene Daten wie z.B. eine E-Mail-Adresse erhoben.

Diese werden verarbeitet, um Ihnen den Downloadlink per E-Mail zukommen zu lassen, eine Kontaktaufnahme von unserer Seite zu ermöglichen, um uns über Ihre Zufriedenheit zu informieren und ggf. Hilfestellung zu leisten oder andere Softwarelösungen anzubieten.

Die personenbezogenen Daten bleiben für eine Dauer von 90 Tagen bei uns gespeichert und werden anschließend gelöscht, sofern keine Kommunikation mehr stattfindet.

Hierbei berufen wir uns auf das berechtigte Interesse der Verfolgung unserer Geschäftszwecke gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

2.6. Newsletter

Unser Newsletter wird nur an Empfänger versendet, von denen uns eine Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) vorliegt. Es sei denn, es besteht eine gesetzliche Erlaubnis. Um sicherzustellen, dass die Einwilligung von der Person stammt, welche auch Zugriff auf das E-Mail-Postfach hat, verwenden wir das sogenannte „Double-Opt-In“-Verfahren. Hierbei wird nach Eintragung der E-Mail-Adresse für unseren Newsletter eine Mail an die entsprechende Adresse versandt. Die E-Mail enthält einen Link, über den die Anmeldung zusätzlich bestätigt werden muss. Dabei wird die E-Mail-Adresse sowie der Zeitpunkt, zu dem der Bestätigungslink aufgerufen wurde, protokolliert, um den rechtlichen Anforderungen zum Nachweis einer Einwilligung nachzukommen.

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, unserem Unternehmen oder Sonderaktionen.

Eine Kündigung des Newsletters bzw. ein Widerruf der Einwilligung ist über den entsprechenden Link möglich, der bei jeder Newsletter E-Mail am Ende aufgeführt ist.

Im Anschluss an die Kündigung des Newsletters werden die zugehörigen personenbezogenen Daten gelöscht.

 

2.7. Log-Files des Servers

Beim Zugriff auf unsere Webseite werden automatisiert folgende Daten erhoben:

  • Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Die IP-Adresse
  • Uhrzeit und Datum der Serveranfrage
  • Referrer-URLs

Diese Daten werden verwendet, um einen problemlosen Betrieb der Webseite zu ermöglichen und die Webseite benutzerfreundlich zu gestalten. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zur Prüfung heranzuziehen, falls uns ein konkreter Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung bekannt wird.

Sofern keine rechtswidrige Nutzung bekannt wird, werden die personenbezogenen Daten nach 14 Tagen gelöscht.

Die Daten werden zur Verfolgung unserer Geschäftszwecke gespeichert, was ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO darstellt.

 

3. Rechte der betroffenen Person

3.1. Recht auf Auskunft

Sie können sich als Betroffener gerne schriftlich an uns wenden, um Auskunft über folgende Informationen zu erhalten:

  • (1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • (2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • (3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • (4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • (5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • (6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • (7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • (8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Die Daten werden nicht in Drittstaaten übermittelt.

 

3.2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

 

3.3. Recht auf Löschung

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • (1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • (2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • (3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • (4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • (5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • (6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • (1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • (2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • (3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • (4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt oder
  • (5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

3.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • (1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • (2) wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • (3) wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • (4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

 

3.5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

  • (1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2   lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • (2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

 

3.6. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

3.7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

3.8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Zuständig für uns ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen:

Webseite: https://www.lfd.niedersachsen.de

Sie können sich jedoch auch an eine andere Aufsichtsbehörde wenden.